10 Jun · geschrieben von M. Kösters

Gemeinsam gegen das Vergessen

SchülerInnen der HRS Saterland gehen auf Spurensuche auf dem Friedhof – Zusammenarbeit mit polnischen SchülerInnen

 

Die Teilnehmer des Polenprojektes befreiten die Grabsteine der Kriegsopfer auf dem Sedelsberger Friedhof von Moos und Algen.

„Wie spricht man den Name Czarnojanoczyk richtig aus? Und ist Walenty ein Vorname?“ In Onlinekonferenzen tauschen sich seit einigen Wochen 17 SchülerInnen der 8. Realschulklassen der Haupt- und Realschule Saterland (HRS) mit den gleichaltrigen Kollegen der nichtöffentlichen Grundschule Podstawowa im polnischen Dobre Miasto aus. Initiiert wurde das Projekt von den Lehrerinnen Małgorzata Derecka und Miriam Kösters, die sich auf einer Fortbildung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge kennengelernt haben.
Gemeinsames Thema der deutschen und polnischen Schüler sind die Schrecken des Zweiten Weltkrieges. Während sich die polnischen Schüler mit der sehr aktuellen Frage beschäftigt haben, ob die Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten auch heute noch möglich wäre, sind die deutschen Schüler auf Spurensuche auf dem Sedelsberger Friedhof und in den Arolsen Archiven gegangen. Die Ergebnisse boten regen Gesprächsstoff während regelmäßiger Online-Konferenzen.

„Das Schicksal der polnischen und russischen Zwangsarbeiter und Soldaten, die in den 40-er Jahren im Saterland gestorben sind, berührt die Jugendlichen beider Nationen sehr“, erklärt Miriam Kösters. „Die Spurensuche im Onlinearchiv gestaltete sich teilweise wie eine spannende Schatzsuche und lieferte interessante Ergebnisse“. Den Besuch auf dem Sedelsberger Friedhof verbanden die Jugendlichen gleich mit einer Putzaktion. Mit Wasser und Bürste befreiten sie die Namen der Kriegsopfer von Algen und Moos.

In einem nächsten Schritt ist geplant, dass sich die deutschen und polnischen Jugendlichen bei einem Treffen im Herbst persönlich kennenlernen und gemeinsam die Ergebnisse ihrer Arbeiten präsentieren. „Wenn wir aus der Geschichte lernen wollen, müssen wir aufeinander zugehen und Freundschaften schließen“, sind sich Małgorzata Derecka und Miriam Kösters einig.

Zu den Fotos:
P1030512: Die Teilnehmer des Polenprojektes befreiten die Grabsteine der Kriegsopfer auf dem Sedelsberger Friedhof von Moos und Algen.

Teilnehmer Polenprojekt 2022: 17 Schülerinnen und Schüler der achten Realschulklassen nehmen an dem Projekt teil. Sie tauschen sich dabei regelmäßig mit Jugendlichen aus Polen aus.

Anmeldung der 5. KlässlerInnen

Informationen der Schulleitung

MensaMax

IServ Anmeldung

Europaschule

Instagram

Anschrift & Kontakt

HRS Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh


Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20


E-Mail: info@hrs-saterland.de
Zum Kontaktformular

Kalender

Auszeichnungen & Projekte

Anschrift & Kontakt

HRS Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh


Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20


E-Mail: info@hrs-saterland.de
Zum Kontaktformular

download free uapkmod,action game apk mod, android apps apk mod