7 Aug · geschrieben von D. Kruse

„ICH VERMISSE IHN SCHON JETZT!“

So lauteten die Worte einer Zehntklässlerin, als die Schüler sich über die anstehende Pensionierung ihres langjährigen Klassenlehrers unterhielten. Diese Worte sagen eine Menge aus!

 

Nachdem Harald Loeken 37 Jahre lang Morgen für Morgen mit seinem Fahrrad zur Schule fuhr, war das Kollegium der Meinung, am letzten Tag kann alles einmal etwas anders sein. Mit einem ganz besonderen Gefährt wurde er von zahlreichen Kollegen und Kolleginnen zu Hause abgeholt. Sehr gekonnt wurde das 8-Sitzertandem vom Konrektor Sven Hannstein gelenkt – eine gar nicht so einfache Aufgabe, wie sich schon bald herausstellte. Herr Loeken und seine Frau Gudrun konnten die Radler völlig entspannt aus einem angehängten Strandkorb begutachten. In der Schule angekommen, erfolgte der traditionelle Gang durchs Rosenspalier, zu dem alle Kolleginnen und Kollegen Aufstellung genommen hatten. Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler seiner letzten 10.Klasse waren gekommen.

 

Nach Unterrichtsschluss erfolgte dann die offizielle Verabschiedung im Kreise der Kolleginnen und Kollegen; auch viele Ehemalige waren der Einladung gefolgt.

 

Durch die Schulleiterin wurde, verbunden mit Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit, die Urkunde des Landes Niedersachsen überreicht. In einem Rückblick schilderte die Kollegin Doris Kruse, die sehr lange in unmittelbarer Nachbarschaft im Lehrerzimmer sozusagen „Stuhl an Stuhl mit Harald“ gearbeitet hatte, Eindrücke, Erlebnisse, Erfahrungen aus der gemeinsamen Dienstzeit. Dabei wurde in unterschiedlichsten Aspekten immer wieder deutlich:

Mit Harald Loeken geht wieder einmal ein Kollege, der über Jahrzehnte auf seine ihm eigene geduldige  Art den Schülern und Schülerinnen nicht nur die Fächer Mathematik, GSW und Wirtschaft vermittelte, sondern auch versuchte, sie im Bereich „Leibeserziehung“ – wie das Fach „Sport“  zu Beginn seiner dienstlichen Laufbahn noch hieß – zu erreichen und zu bewegen.

 

In all den Jahren war Herr Loeken Klassenlehrer. Seine Freude an der Arbeit war ihm immer anzumerken. In seiner Abschiedsrede verriet er, welcher Leitsatz ihn auf seinem beruflichen Weg stets begleitete:

 

 

            „WÄHLE EINEN BERUF, DEN DU LIEBST, UND DU BRAUCHST KEINEN

              TAG IN DEINEM LEBEN MEHR ZU ARBEITEN.“

              (Konfuzius)

 

Das Kollegium wünscht Herrn Loeken und seiner Familie allzeit Wind im Rücken, viel Glück und Segen auf allen Wegen, vor allem jedoch Gesundheit und Zufriedenheit.

Kategorie: Schule

Europaschule

Anschrift & Kontakt

HRS Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh


Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20


E-Mail: info@hrs-saterland.de
Zum Kontaktformular

MensaMax

IServ Anmeldung

Kalender

Auszeichnungen & Projekte

Anschrift & Kontakt

HRS Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh


Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20


E-Mail: info@hrs-saterland.de
Zum Kontaktformular

Neuste Beiträge